Die letzten Ereignisse

Oftmals konnten in letzter Zeit an dieser Stelle der Seher selbst und eine Vielzahl Pilger das sogenannte "Sonnenphänomen" beobachten. Es handelt sich um ein Ereignis, das manchmal unvorangemeldet vorkommt, wobei man die Sonne freien Auges, ohne Dunkelfilter, für lange Zeit, betrachten kann. Dabei "bewegt" sich die Sonne und man hat den Eindruck, sie pulsiere oder tanze. Es handelt sich um ein übernatürliches Phänomen und viele Pilger, die Medjugorje oder andere Erscheinungsorte kennen, haben dieselbe Erfahrung gemacht. Das wohl bekannteste und am besten belegte Beispiel dieses Jahrhunderts konnte in Fatima 1917 aufgezeichnet werden (die noch lebende Seherin Schw. Lucia ist 90 Jahre alt und völlig klar im Kopf!).

"Das Sonnenphänomen"

Heilige Messe am Kapitell vom 27.09.2014

Während der Lesung des heiligen Evangeliums

Man beachte jedoch, das Phänomen ist ein Geschenk Gottes und man kann sich dessen nur so lange erfreuen, wie es andauert. Wer in die Sonne schaut und ein starkes Unwohlsein verspürt, wie es in solchem Fall normalerweise vorkommt, halte sofort ein, um nicht wieder gutzumachende, schwere Schäden an der Netzhaut zu vermeiden! Fazit: das Phänomen ist vorbei und man darf nicht weiter darauf beharren.